Rauchmelder-Pflicht Sachsen

Alle wichtigen Infos, die Sie zur Rauchmelder-Pflicht in Sachen kennen sollten, finden Sie auf dieser Seite.

Fristen zur Umsetzung der Rauchmelder-Pflicht

Welche Fristen gelten allgemein für Sachsen?

In Ihrem Bundesland gilt für alle Neu- und Umbauten seit dem 1. November 2016 die Rauchmelder-Pflicht. Für bestehenden Bauten bzw. Altbauten gilt derzeit noch keine Rauchmelder-Pflicht in Sachsen.

Wo müssen die Rauchmelder angebracht werden?

Nach der Sächsischen Landesbauordnung müssen Rauchmelder in Ihrem Bundesland in allen Aufenthaltsräumen angebracht werden, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen – beispielsweise in Schlafräumen und Kinderzimmern. Darüber hinaus gilt die Pflicht auch für Rettungswege, die von und zu diesen Räumen führen. Alle Geräte müssen zudem immer so angebracht sein, dass eine Rauchentwicklung möglichst schnell erkannt werden kann.

Rauchmelder-Pflicht Wartung und Montage

Zuständigkeit für Montage und Wartung des Rauchmelders

Wenn Sie in Sachsen wohnen oder in diesem Bundesland Immobilien halten, gelten für Sie die nachfolgenden Regelungen für die Montage und Wartung von Rauchmeldern:

Für die Installation der Geräte ist der Eigentümer verantwortlich. Dies gilt sowohl für selbstgenutzten, als auch vermieteten Wohnraum. Der Eigentümer kann zudem auch die Wartung übernehmen, jedoch ist in Sachsen prinzipiell der Mieter bzw. Bewohner der Mietwohnung selbst für die Betriebsbereitschaft der Geräte (z.B. regelmäßiges Prüfen der Batterie) zuständig.

Unsere Rauchmelder-Empfehlung

Hekatron Genius PLUS

Hekatron Genius PLUS

Rauchmelder mit Klebepad

€ 22,59 bei Amazon.de


LED mit Standby-Funktion (Schlafmodus)
Eigenschaften:


Weitere Infos zur Rauchmelder-Pflicht in Sachsen

Weitere Informationen für Ihr Bundesland finden Sie beispielsweise in der Sächsischen Bauordnung. Unter § 47, Abs. 4 SächsBO finden Sie die entsprechenden Hinweise für Rauchmelder.


Hier finden Sie entsprechende Regelungen für andere Bundesländer: