Rauchmelder-Pflicht Nordrhein-Westfalen

Die wichtigsten Informationen zur Rauchmelder-Pflicht in Nordrhein-Westfalen lesen Sie hier.

Fristen zur Umsetzung der Rauchmelder-Pflicht

Wie sind in NWR die Fristen geregelt?

Handelt es sich bei Ihrem Objekt um einen Neu- oder Umbau, so gilt die Rauchmelder-Pflicht bereits seit dem 1. April 2013. Für Bestandsbauten galt eine Übergangsfrist. Hier musste bis spätestens 31.12.2016 nachgerüstet werden.

Wo müssen die Rauchmelder angebracht werden?

Auch in NRW gilt: Alle Schlafräume und Kinderzimmer müssen mit Rauchwarnmeldern ausgestattet werden. Die Pflicht gilt ebenso für alle Flure, die zu und von diesen Räumen wegführen und als Rettungswege dienen. Darüber hinaus ist zu beachten, dass die Geräte so montiert sind, dass sie im Brandfall schnellstmöglich Alarm schlagen.

Rauchmelder-Pflicht Wartung und Montage

Zuständigkeit für Montage und Wartung des Rauchmelders

Leben Sie in Nordrhein-Westfalen oder halten Sie hier Immobilien? Dann gelten für Sie die nachfolgenden Regelungen über die Zuständigkeiten für die Montage und Wartung von Rauchmeldern.

Für die Rauchmelderinstallation ist immer der Eigentümer verantwortlich. Unabhängig davon, ob es sich um selbstgenutzten oder vermieteten Wohnraum handelt. Der Eigentümer kann zudem auch die Wartung übernehmen, jedoch ist in erster Linie der Mieter bzw. Bewohner der Mietwohnung selbst für die Betriebsbereitschaft der Geräte (v.a. auch Prüfung der Batterie) zuständig.

Unsere Rauchmelder-Empfehlung

Hekatron Genius PLUS

Hekatron Genius PLUS

Rauchmelder mit Klebepad

€ 22,59 bei Amazon.de


LED mit Standby-Funktion (Schlafmodus)
Eigenschaften:


Weitere Infos zur Rauchmelder-Pflicht in Nordrhein-Westfalen

Weitere Informationen für Ihr Bundesland finden Sie beispielsweise in der Bauordnung Nordrhein-Westfalen. Unter § 47, Abs. 3 BauO NRW finden Sie die entsprechenden Hinweise für Rauchmelder.


Hier finden Sie entsprechende Regelungen für andere Bundesländer: